Bilanz nach fünf Jahren Oberösterreich

Die durchschnittliche Auslastung in den ersten fünf Jahre liegt bei 65%. Mittelfristig strebt Falkensteiner in Bad Leonfelden eine Auslastung von 70% an. Die durchschnittliche Auslastung in den ersten fünf Jahre liegt bei 65%. Mittelfristig strebt Falkensteiner in Bad Leonfelden eine Auslastung von 70% an.

Fünf Jahre nach der Eröffnung des Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden bilanzieren Eigentümer und der Betreiber positiv. Sowohl das Hotelkonzept, fokussiert auf Spa, Kulinarik und Regionalität, als auch die Einbettung des Hauses in die Region Mühlviertel, haben sich erfolgreich entwickelt. Sowohl in der Region als auch in Sachen Nachhaltigkeit hat das Hotel Maßstäbe gesetzt.

Am 1. Juni 2009 eröffnete die FMTG – Falkensteiner Michaeler Tourism Group AG unter ihrer Dachmarke „Falkensteiner Hotels & Residences“ das erste Hotel in Oberösterreich. „Gemeinsam mit den Investoren, dem S-Tourismusfonds und der Sparkasse Mühlviertel/West haben wir großes Potential in der touristischen Weiterentwicklung der Region Mühlviertel gesehen. Im Vergleich zu anderen Destinationen in Österreich gibt es bis heute noch relativ wenige Hotels in der Vier-Sterne Kategorie und höher im Mühlviertel“, erläutert die Finanzvorständin der FMTG Claudia Beermann.

Regionalität und Nachhaltigkeit stehen im Vordergrund
Schon während des Hotelbaus haben die Investoren und der Betreiber voll und ganz auf die Region gesetzt. Rund ein Drittel der Aufträge ging an regionale Unternehmen. Weitet man den Blick aus, waren es knapp 94% österreichische Firmen, an die die Aufträge vergeben wurden. Heute spiegelt sich die Regionalität in den Partnerschaften mit Lieferanten wie der Bäckerei Ritter, dem Joslbauer, dem Müchguat und der Lebzelterei Kastner wider. Die Nachhaltigkeits-Auszeichnung von ÖGNI, als erstes nachhaltig-zertifiziertes Hotel Österreichs, war ebenso bezeichnend für die Ambitionen und die erfolgreiche Arbeit der Beteiligten.

Knapp 230.000 Gäste in den ersten fünf Jahren
In den ersten fünf Jahren konnte das Hotelteam knapp 230.000 Gäste begrüßen und dabei rund 125.000 Nächtigungen pro Zimmer erzielen. Der Jahresdurchschnitt in der Auslastung des Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden der letzten fünf Jahre lag bei rund 65%. Ziel ist es, diese langfristig auf über 70% zu steigern. Waren es im Eröffnungsjahr 2009 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die das 117 Zimmer und Suiten Haus beschäftigte, so liegt die Anzahl derzeit bei 67. Regionalität spielt auch hier eine zentrale Rolle, denn 39 im Hotel Beschäftigte leben und arbeiten im Mühlviertel. 

Last modified onMittwoch, 02 Juli 2014 14:50
back to top