Tage der offenen Tore der Umdasch Group

25.000 Besucher machten den Tag der offenen Tore der Umdasch Group zu einem vollen Erfolg. (Fotocredit: Daniel Schalhas) 25.000 Besucher machten den Tag der offenen Tore der Umdasch Group zu einem vollen Erfolg. (Fotocredit: Daniel Schalhas)

„Let’s celebrate together“ – lasst uns gemeinsam feiern – hieß es am 15. und 16. Juni in Amstetten, wo die Umdasch Group ihre Tore öffnete und interessierte Besucherinnen und Besucher einlud, einen ganz persönlichen Eindruck vom Unternehmen und seinen Leistungen zu gewinnen.

Im Jubiläumsjahr – das Unternehmen feiert 2018 sein 150-jähriges Bestehen – öffnete die Umdasch Group für alle Interessierten zwei Tage lang ihre Pforten. Und lud zu einer spannenden Entdeckungs- und Erkundungsreise. Vorstandssprecher Andreas J. Ludwig: „Wir sind vom Interesse überwältigt. Wir hatten mit 15.000 Besuchern gerechnet. 25.000 sind gekommen. Das zeigt, wie sehr die Menschen an dem, was wir tun, teilhaben.“

Ein Arbeitsplatz in der Umdasch Group
Groß war der Andrang bei den Arbeitgeberständen von Doka, umdasch The Store Makers und Umdasch Group Ventures, wo Mitarbeiter selbst ihren Arbeitsplatz vorstellten und erläuterten, was ihr Job beinhaltet und welche Möglichkeiten sich dabei auftun. „Die Perspektiven, die ein Arbeitsplatz in unserer Gruppe bietet, sind sicherlich einzigartig. Nicht nur von der Vielfalt her, sondern auch von der Internationalität und den Aufstiegschancen“, so Personalchef Kurt König. In der Umdasch Meile hatten die Lehrlinge ihren selbst designten Stand  aufgebaut und präsentierten dort stolz alle Lehrberufe, die im Unternehmen angeboten werden. Der Lehrlingsausbildung kommt ein großer Stellenwert zu, die Fachausbildungen sind unternehmensseitig stark nachgefragt.

Eine moderne Produktion – offen und transparent
Ebenfalls reges Interesse herrschte beim Busterminal auf dem Gelände. Dort starteten nämlich die Touren durch die Produktion: Träger-, Stützen-, Rahmenfertigung – alles konnte live besucht und Fragen konnten gestellt werden. Die seltene Möglichkeit, einen Blick in eine moderne Produktion zu werfen, haben die Besucher gerne angenommen: „Es ist wirklich spannend zu hören, dass in Amstetten der gesamte Bedarf an Doka-Träger und Doka-Stützen gefertigt und in die ganze Welt geliefert wird“, so ein Besucher.

Soziales Engagement wird großgeschrieben
Ihre Rolle als verantwortungsvolles Unternehmen übernimmt die Umdasch Group seit jeher und selbstverständlich. Einige der zahlreichen Maßnahmen wurden an den Tagen der offenen Tore vorgestellt. Etwa die Mitarbeiterinitiative VITAL, die sich für physische und psychische Gesundheit stark macht. Oder die Umdasch Foundation, die Bildungsprojekte auf der ganzen Welt unterstützt. Oder das Umdasch Nest, eine Betreuungseinrichtung für Kinder von 1-3 Jahren und die Werksgemeinschaft Umdasch. Sie stellten sich mit praktischen Beispielen vor - dabei wurde geturnt, gebastelt, gekegelt und vieles mehr.

Fun & Entertainment
Neben all den Informationen kam auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Die Attraktion der beiden Tage: ein Riesenrad, um das gesamte Geländer der Umdasch Group überblicken zu können. Daneben gab es ein Kinderprogramm mit Kasperltheater, eine Fotobox und mehrmals am Tag traten die Weltmeister im Schalen gegeneinander an. Interessant gestaltete sich auch das Bühnenprogramm, durch das charmant Ina Sabitzer führte und im Zuge dessen sich Eigentümer, Vorstand und Geschäftsführer ans Publikum wendeten.
Das 150-Jahre-Logo – ein Baum mit vielen Händen – wurde am Gelände nachgestellt. Tausende von bunten Händen schmückten das Firmengelände und wurden von den begeisterten Besuchern als Andenken mit nach Hause genommen.

Kulinarisches Wohl
Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt: Am Umdasch Marktplatz wurden Gulasch, Käsespätzle und Mohnnudeln frisch gekocht. In der Umdasch Meile boten Foodtrucks Risotto, Burger & Co an. Am Samstagabend ging somit ein rundum gelungenes Fest zu Ende. Ein Fest anlässlich 150 Jahre Umdasch Group. Ein Fest für alle Mitarbeiter, deren Familien und Freunde. Ein Fest für Nachbarn, Partner und die Menschen der Region. Insgesamt 25.000 waren der Einladung gefolgt, sie alle machten die Tage der offenen Tore zu einer großen Party – ganz nach dem Motto „Let’s celebrate together.“

Impressionen gibt es unter https://150years.umdasch.com

Last modified onMontag, 25 Juni 2018 14:55
back to top