Doka und Kirchdorfer expandieren

Die Doka Group übernimmt die Wiehag-Sparte »Schalungsplatten« und erweitert damit ihr Portfolio im Komponentengeschäft. Kirchdorfer übernimmt die restlichen 50 % der Rauter Fertigteilbau GmbH.

Produktion und Vertrieb des Wiehag-Schalungsplattensegments gehen an die Doka Group, für deren Portfolio diese Übernahme eine ideale Ergänzung darstellt. Mit der Wiehag Top zieht nicht nur eine neue 3-Schicht-Platte in das bestehende Produktsortiment ein, sondern auch ein spezielles Produktionsverfahren zur PU-Kantenversiegelung. Wiehag hat mit seinem Plattenangebot die Hauptmärkte Österreich, Schweiz sowie den südeuropäischen Markt bedient. Die sind für die Doka Group nicht unbedingt neu. »Mit diesem Deal erhalten wir aber die Chance, für uns neue Kunden anzusprechen“, so Andreas J. Ludwig, Vorstand Doka Group. Die auf Systembauteile aus Beton spezialisierte Kirchdorfer Fertigteilholding GmbH übernimmt die restlichen 50 % der Rauter Fertigteilbau GmbH in Niederwölz und wird damit zum Alleineigentümer. Unmittelbare Chancen aus dem Zukauf ergeben sich laut Geschäftsführer Michael Wardian im Rahmen der Kapazitätsausweitungen und der Logistikmöglichkeiten in den Bereichen Hochbau, Verkehrswege und Industriebau. Darüber hinaus erweitern die Kirchdorfer ihr Know-how im Bereich von Fassadenelementen.

back to top