Buchtipp: Kalte Fische

Leopold Hüffer: Kalte Fische. Warum wir Top-Jobs mit Top-Flops besetzen. Frankfurter Allgemeine Buch 2013. Leopold Hüffer: Kalte Fische. Warum wir Top-Jobs mit Top-Flops besetzen. Frankfurter Allgemeine Buch 2013.

Was haben der Flughafen Berlin-Brandenburg und die Elbphilharmonie in Hamburg gemeinsam? Ursprünglich als Prestigeprojekte gedacht, wurden sie durch zeitliche und finanzielle Fehlplanungen zum Grab für Steuermilliarden.

Für Leopold Hüffer, langjähriger Headhunter für Konzerne wie Adidas, Allianz, EADS und Unilever, sind diese Skandale keine Überraschung, sondern klare Folge gravierender Managementfehler. Das Desaster beginne, so der Autor, mit katastrophalen Stellenbesetzungen durch beratungsresistente Dampfplauderer, Kulissenschieber und Blender. Wirkliche Talente werden klein gehalten, während die »kalten Fische« – Machtmenschen ohne Empathie und Visionen – mit unreflektierten Kurzschluss- und Bauchentscheidungen jegliche Weiterentwicklung verhindern. Nur in einem Punkt irrt Hüffer: Die Bauskandale sind keine Spezialität des »Deutschlands der Denker und Ingenieure«. Beispiele für Top-Flops, siehe Flughafen Wien-Schwechat, gibt es auch in Österreich zuhauf.

Leopold Hüffer: Kalte Fische. Warum wir Top-Jobs mit Top-Flops besetzen
Frankfurter Allgemeine Buch 2013
ISBN: 978-3-95601-029-3

back to top