APG: Vorstandsmandate Karall und Christiner verlängert

Der APG-Aufsichtsrat hat am 10. März zwei wichtige personelle Weichenstellungen vorgenommen. Thomas Karall in seiner Funktion des kaufmännischen Vorstands und Gerhard Christiner in seiner Funktion als Technikvorstand der APG wurden bestätigt. Beide Vorstandsmandate werden für je drei Jahre verlängert – mit einer Verlängerungsoption auf weitere zwei Jahre.

Dekarbonisierung, Dezentralisierung, Digitalisierung sowie Demokratisierung sind die Treiber der Transformation des Strom- und Energiesystems. „Beide Vorstände haben maßgeblich dazu beigetragen die APG als Frontrunner und zentralen Akteur des Österreichischen Stromsystems zu positionieren“, begründet APG-Aufsichtsratsvorsitzender Peter F. Kollmann die Entscheidung des APG-Kontrollgremiums. „Mit der rechtlichen Klarstellung der Salzburgleitung sowie dem Beschluss der Netzreserve wurden gerade 2020 zentrale Projekte für die sichere Stromversorgung des Landes, aber auch für die nachhaltige Integration der Erneuerbaren erfolgreich abgeschlossen“, ergänzt Vorsitzender Kollmann. „Mit den beiden Managern an der Spitze des Unternehmens setzen wir den erfolgreich eingeschlagenen Weg weiter fort und unterstreichen die zentrale Rolle der APG im Stromsystem der Zukunft gemäß unserem gesetzlichen Auftrag“, schließt Kollmann.

Read more...

Ricoh im Gartner Magic Quadrant für "Managed Workplace Services"

Ricoh wurde im Gartner 2021 Magic Quadrant for Managed Workplace Services, Europe aufgenommen. Dies ist das dritte Jahr in Folge, in dem sich Ricoh im Magic Quadrant positioniert hat. Gartner bewertete 19 Anbieter, darunter Ricoh, anhand von Bewertungskriterien für die Vollständigkeit der Vision und die Fähigkeit zur Umsetzung im Managed Workplace Services-Bereich. Gartner definiert Managed Workplace Services (MWS) als einen Teilbereich des IT-Outsourcing-Marktes (ITO). MWS umfasst sowohl traditionelles Endnutzer-Outsourcing (EUO) als auch neue digitale Arbeitsplatzservices, die Endnutzern automatisierten und integrierten Support sowie eine „Cloud First“-Unterstützung bieten. MWS konzentriert sich darauf, Endanwendern ein digitales Arbeitsplatzerlebnis zu bieten, damit Unternehmen ihre digitalen Kompetenzen bei der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsservices nutzen können. Das Ziel ist es, das Engagement und die Agilität der Mitarbeiter durch eine stärker an den Bedürfnissen orientierte Arbeitsumgebung zu steigern und gleichzeitig die Kosten zu optimieren.

Ricoh hat ein Vier-Säulen-Serviceangebot für MWS, das Smart Workplace, AI & Automation, Digital Experience Monitoring und Cybersecurity umfasst. Während der COVID-19-Pandemie hat Ricoh sein Marketing so ausgerichtet, dass es sich auf den Bedarf an Remote Working Enablement, Prozessautomatisierung, Cloud-Nutzung und die Bereitstellung eines intelligenten und sicheren Arbeitsplatzes durch Zero-Touch-Support konzentriert.

Read more...

Fujitsu: Ecosystem-Plattform unterstützt Partner

Fujitsu hat eine neue "Ecosystem-Plattform" als Kernstück seines SELECT-Partnerprogramms präsentiert. Die Plattform unterstützt die Partner des Unternehmens in einer Zeit, die immer stärker von Daten und deren effizienter Nutzung geprägt ist. Sie bietet einen geschützten und dynamischen Raum, in dem Kunden wie auch bestehende oder neue Partner zusammenarbeiten und Mehrwerte generieren können. Die zahlreichen Funktionen der Plattform erlauben den Nutzern viele neue Interaktionsmöglichkeiten – von der Förderung eigener Innovationen bis hin zum gemeinsamen Bearbeiten besonders anspruchsvoller Kundenprojekte.

Die Plattform bietet verschiedene Ebenen für das Engagement der Partner. Das Herzstück ist die Suchfunktion nach geeigneten Lösungspartnern und Systemhäusern mit dedizierten Kompetenzen. Kunden und Partner können neue Projekte vorstellen und mithilfe von Filtern wie „Geografie“, „Branche“ oder „technisches Fachgebiet“ nach potenziellen Kooperationspartnern suchen. Die neue Ecosystem-Plattform ersetzt damit künftig auch den bisherigen Reseller Locator von Fujitsu.

Jeder Partner verfügt über spezielle, einzigartige Fähigkeiten – nun können alle gemeinsam davon profitieren. Ob Entwickler, Implementierungs-Spezialist oder Integrator, ob VAR, Cloud Service Provider oder Distributor: alle verfügen fortan über einen zentralen Ressourcen-Pool, auf den sie bei Bedarf zurückgreifen können. Und dies ermöglicht es, neue Geschäftsfelder zu generieren und Lastspitzen zu kompensieren.

Read more...

Frauentag: Tipps für "Digital Leadership" to go

Der internationale Frauentag findet am 8. März zum 110. Mal statt. "Da das Motto des diesjährigen Weltfrauentages 'Women in leadership: Achieving an equal future in a COVID-19 world' lautet, haben wir bei MP2 IT-Solutions dies zum Anlass genommen und 'Digitalisierungs-Tipps to go für Entscheider*innen" herausgebracht', erklärt MP2-Geschäftsführerin und Gesellschafter Gerlinde Macho.

Enthalten sind Tipps zur Stärkung des digitalen Mindsets und der Führungskompetenz in der zunehmend virtuellen Welt – auch für Männer geeignet: www.mp2.at/files/downloads/MP2-Weltfrauentag-2021.pdf

Read more...

Hightech-Fabrik

Der Fahrzeughersteller Ola hat ABB als Schlüsselpartner für Robotik- und Automatisierungslösungen für eine Megafabrik in Indien ausgewählt. Die größte Scooter-Produktionsstätte der Welt soll in den kommenden Monaten in Betrieb gehen. Die Automatisierungslösungen von ABB kommen in Fertigungstrassen einschließlich der Lackier- und Schweißlinien zum Einsatz, während die ABB-Roboter hauptsächlich für die Batteriebestückung und die Montage der Motoren vorgesehen sind. Dabei werden IRB 5500-Lackierroboter und der IRB 2600-Roboter mit Integrated- Dressing-Technologie in den Lackier- und Schweißlinien sowie der IRB 6700 in der Batterie- und Motormontage und im Materialhandling eingesetzt.

Read more...

Entwicklung von Elektrolyseuren

Siemens Energy und die französische Air Liquide wollen ihre Kompetenzen auf dem Gebiet der PEM (Proton Exchange Membran) Elek-trolyse-Technologie bündeln. Dazu haben die beiden Partner eine Absichtserklärung unterzeichnet. Zum einen sollen große Wasserstoff-Projekte im industriellen Maßstab in Zusammenarbeit mit Kunden entwickelt werden. Außerdem wollen die beiden Unternehmen den Grundstein für eine Serienfertigung von Elektrolyseuren in Europa legen, mit einem Schwerpunkt auf Deutschland und Frankreich. Ein weiterer Fokus liegt auf F&E-Aktivitäten zur gemeinsamen Entwicklung der nächsten Generation von Elektrolyseuren.

Read more...

Platz 1 bei Nachhaltigkeit

Schneider Electric hat Ende Jänner seine langjährige Strategie bekräftigt, Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekte (ESG) in alle Facetten seiner Aktivitäten einzubinden – sowie Kunden und Geschäftspartner beim Erreichen ihrer eigenen Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen. Die Ankündigung erfolgt zeitgleich mit der Nachricht, dass Schneider Electric von Corporate Knights zum ersten Mal auf Platz 1 seines jährlichen Index der »100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt« gewählt wurde. Der Sprung vom 29. Platz im Vorjahr auf Platz 1 stellt eine wichtige externe Anerkennung des frühen und nachhaltigen Engagements des Energiemanagement- und Automatisierungsspezialisten für ESG-Themen dar. Corporate Knights ist ein kanadisches Medien- und Forschungsunternehmen, das Rankings und Bewertungen von Finanzprodukten auf Grundlage der Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen erstellt.

Read more...
Subscribe to this RSS feed