Deal zwischen NTT in Österreich und A1

Martin Resel, A1 CCO Enterprise, Nora Lawender, CEO NTT Ltd. in Österreich, Richard Palmetzhofer: A1 Director Business Area & Projektleiter NTT Alcatel Kunden Integrationsprojekt. (Bild: Daniel Hinterramskogler) Martin Resel, A1 CCO Enterprise, Nora Lawender, CEO NTT Ltd. in Österreich, Richard Palmetzhofer: A1 Director Business Area & Projektleiter NTT Alcatel Kunden Integrationsprojekt. (Bild: Daniel Hinterramskogler)

NTT verkauft das Alcatel-Lucent Telefonie-Geschäft an A1. Bundeswettbewerbsbehörde und Ministerium geben grünes Licht.

Wie  im November 2020 angekündigt, verkauft NTT das "Alcatel Voice Business", also das klassische Telefonie-Geschäft an A1. Nun haben die Bundeswettbewerbsbehörde und das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort den Verkauf genehmigt.

Im Alcatel-Lucent Voice Business hat NTT in Österreich bisher Kunden verschiedenster Unternehmensgröße betreut, von kleinen Unternehmen über Hotels, Behörden, Spitäler bis hin zu großen Konzernen. Den Kunden steht mit A1 weiterhin ein Servicepartner zur Seite, die Vertragskonditionen bleiben gleich. Beide Unternehmen werden auch künftig eng zusammenarbeiten: NTT ist "First Partner" von A1 für das internationale Geschäft.

„Als NTT stellen wir uns neu auf und konzentrieren uns künftig auf die Kernbereiche der Gruppe, wie zum Beispiel Managed Services oder Infrastructure- und Security-Services für große und internationale Unternehmen. Wir fokussieren in Zukunft ganz klar auf die Unterstützung der digitalen Transformation eben dieser Firmen“, sagt Nora Lawender, CEO NTT in Österreich. „Dabei profitieren wir von den globalen Fähigkeiten der starken NTT-Gruppe kombiniert mit unserer lokalen Präsenz in Österreich. Mit A1 haben wir einen starken Partner gefunden, der unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Telefonie-Bereich übernommen hat. Für unsere Kunden können wir so die Qualität der Services und Ansprechpartner auch in Zukunft garantieren.“

Martin Resel, CCO Enterprise A1 Österreich, bestätigt: „Mit den bewährten Spezialisten von NTT, die unser Team verstärken werden, ist eine nahtlose und hochwertige Kundenbetreuung garantiert. Wir freuen uns, dass die Übernahme nun offiziell genehmigt ist. Mit dem Zukauf ergänzen wir im Geschäftssegment unser Produktportfolio und können unser ICT Business mit konvergenten Lösungen weiter ausbauen.“

Mit April beginnt die operative Integration der NTT-Experten bei A1, rund 50 Mitarbeiter werden übernommen.

back to top