Zehn öffentliche E-Ladestellen in Wien

Foto: Eröffnung der E-Tankstelle Am Spitz. V.l.n.r.: Michael Strebl, Vorsitzender Geschäftsführer Wien Energie, Peter Weinelt, Generaldirektor-Stv. Wiener Stadtwerke, Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke und Georg Papai, Bezirksvorsteher Floridsdorf. Foto: Eröffnung der E-Tankstelle Am Spitz. V.l.n.r.: Michael Strebl, Vorsitzender Geschäftsführer Wien Energie, Peter Weinelt, Generaldirektor-Stv. Wiener Stadtwerke, Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke und Georg Papai, Bezirksvorsteher Floridsdorf. Foto: Wien Energie/Martin Lusser PHOTOGRAPHIE

Die ersten zehn öffentlichen E-Ladestellen in Wien sind am Netz - bis 2020 sollen es insgesamt 1.000 in der gesamten Stadt werden. Der Ausbau soll Anreize zum Thema Elektromobilität schaffen.

Am 5. April der Startschuss für den flächendeckenden Ausbau des Stromtankstellennetzes in Wien gefallen. Die ersten zehn öffentlichen E-Tankstellen wurden in Floridsdorf in Betrieb genommen, morgen folgen zehn Weitere in der Brigittenau. Über 60 Ladestellen in den Bezirken Leopoldstadt, Mariahilf, Neubau, Hietzing, Rudolfsheim und Ottakring sind bereits errichtet und werden in den nächsten Wochen ebenfalls ans Netz angeschlossen. 

"Das ist neben dem massiven Ausbau der Öffis ein weiterer wichtiger Baustein für umweltfreundliche, emissionsfreie Mobilität in unserer Stadt", sagt Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke. Der Ausbau soll den PKW-Fahrern den Umstieg auf E-Mobilität schmackhafter machen und auf lange Sicht die CO2-Emissionen in Wien senken. 

Im Großraum Wien gibt es bereits 550 Ladestellen, allerdings vor allem in halböffentlichen und privaten Anlagen, etwa in Parkgaragen und Wohnhausanlagen. Nun wird das E-Tanken einfacher zugänglich. In einem ersten Schwung errichtet die Wien Energie im Auftrag der Stadt Wien zunächst 230 Ladestellen, also zehn Stück pro Bezirk. Jede davon verfügt über eine Leistung von 11 Kilowatt und lädt ein Fahrzeug in einem Zeitraum von ein bis drei Stunden.

Die E-Ladestellen können 24 Stunden am Tag und das ganze Jahr durchgehend benutzt werden, die Parkzone direkt davor ist zu diesem Zweck reserviert, ohne zusätzliche Parkkosten.  Von Montag bis Sonntag zwischen 8:00 Uhr und 22:00 Uhr muss der Platz nach Beendigung des Ladevorgangs, jedenfalls spätestens, wenn das E-Auto vollgetankt ist, wieder freigegeben werden. Zwischen 22:00 und 8:00 Uhr kann das Elektro-Fahrzeug stehen bleiben. 

Als zusätzlicher Anreiz ist das Tanken an diesen Ladestellen bis zum 1. Oktober 2018 kostenlos. Bis zum Jahr 2020 soll der Vollausbau mit 1.000 Ladestellen abgeschlossen sein.

Weitere Infos: www.tanke-wienenergie.at

 

Last modified onDonnerstag, 05 April 2018 16:31
back to top