Breitband für Busse

Ericsson Dataprom realisieren weltweit erste 3G-Breitbandlösung zur Vernetzung von Bussen im öffentlichen Nahverkehr.Ericsson und Dataprom, ein brasilianischer Anbieter von elektronischen Verkehrslösungen, haben im brasilianischen Curitiba eine mobile Breitbandanbindung von Bussen an die Leitstelle realisiert.
In Curitiba, der größten Stadt in Südbrasilien, leben rund 1,7 Millionen Menschen. Curitiba ist weit über die Grenzen Brasilien hinaus für sein wegweisendes öffentliches Nahverkehrssystem mit eigenen Busspuren auf den Hauptstraßen bekannt, das rund 85 Prozent der Bevölkerung regelmäßig nutzen.
 
Um die Steuerung der Fahrzeuge noch effizienter zu gestalten, wurden die Busse mit einer von Dataprom bereitgestellten Box ausgestattet, die ein 3G-Breitbandmodul von Ericsson sowie ein GPS-Modul enthält. Die Lösung versorgt die Betreiber des Nahverkehrssystems laufend mit einer ganzen Reihe von wichtigen Informationen, etwa über den derzeitigen Aufenthaltsort der Busse, Haltezeiten, Fahrgeschwindigkeiten, zurückgelegte Wegstrecken, Passagierzahlen und Abfahrt- sowie Ankunftszeiten.
 
Bereits in der derzeitigen Projektphase lassen sich so Verkehrsspitzen deutlich besser bewältigen und Transportkapazitäten bedarfsgerecht anpassen. Die weitere Planung sieht vor, nach und nach zusätzliche Funktionen zu implementieren. So etwa können Passagiere in den Bussen und an Haltestellen über entsprechende Displays regelmäßig über verfügbare Verbindungen informiert werden. Denkbar ist es auch, flexible Möglichkeiten zum elektronischen Lösen von Fahrscheinen zu realisieren.
 
back to top