Mehr Funktion und weniger Kosten

Wolfgang Mantler, Marketing Manager bei Canon Business Solutions.Die Trends in der Imaging- und Druck-Branche: Managed Services, Multifunktion und Effizienz.

Wolfgang Mantler, Canon
»Im Officebereich geht es nicht nur um Basisaufgaben wie Drucken, Scannen, Kopieren, Senden, sondern immer mehr um Analyse und Verbesserung von Dokumentenprozessen, damit Kunden produktiver im Büro arbeiten können. Sehr denkbar für größere Organisationen ist auch die Übernahme des gesam­ten Output-Managements durch einen Outsourcingpartner. Vorausblickende Organisationen gehen dabei nicht mit der Kostensense vor, sondern erarbeiten gemeinsam mit IT-Lieferpartnern umfassende Lösungen. Unternehmen werden sich an den Gedanken gewöhnen müssen, nachhaltige Kostensenkung und Verbesserung der internen Prozesse durch enge Zusammenarbeit mit dem IT-Partner umzusetzen. Denn alleine durch die Installation von kostengünstiger Hardware werden Unternehmen 2010 ihre IT-Infrastruktur nicht effizient betreiben können.«

Jörg Klinkhammer, Marketing Direktor Lexmark, Region DACH.Jörg Klinkhammer, Lexmark
»Der Trend im Druckermarkt geht sowohl bei Laser- als auch bei Tintenstrahlgeräten weiterhin in Richtung Multifunktionsprinter (MFPs), während die Nachfrage nach Single-Funktions-Geräten rückläufig ist. Hauptgründe für diesen Wandel sind die Preisentwicklung der MFPs und die erweiterte Funktionalität bei deutlich vereinfachter Bedienung. Ein weiterer Trend ist die zunehmende Nachfrage nach Farbdruckern. Auch diese Entwicklung wird durch rückläufige Preise gefördert. Durch Lösungsangebote wie die Lexmark ›Smart Solution‹-Applikationen, die der Anwender aus dem Netz herunterladen kann, lassen sich Standard-MFPs auf den Arbeitsprozess förmlich zuschneiden.«

Helmut Pfeifenberger, General Manager Österreich, Brother International GmbH.Helmut Pfeifenberger, Brother
»Im Businessbereich ist der Wachstumstrend Farbe ungebrochen. Daneben sind Managed Print Services (MPS) mittlerweile auch für KMU ein Thema. Brother wird deshalb im Frühjahr ein MPS-Konzept vorstellen, das stark auf diese Zielgruppe ausgerichtet ist. Was die Technologien betrifft, sind keine eindeutigen Prognosen zu treffen. Brothers neue LED-Linie unterstützt jedoch den vermehrten Energiespargedanken der Kunden. Da im Handel Drucker immer weniger erklärungsbedürftig sind, sehen wir auch verstärkt die Beschaffung über Webshops. Geldverdienen mit Services wird also immer wichtiger.«

 Karl Hawlik, Managing Director OKI Printing Solutions.Karl Hawlik, OKI
»Für OKI Österreich liegt der Fokus klar im Lösungsbereich, dort, wo es um  Kostentransparenz und Effizienz geht. Nicht etwa, weil sich technologisch nichts bewegen wird. OKI hat soeben ein Druckgerät mit günstigen Energiewerten eingeführt, unsere Template Manager Software wurde weiterentwickelt, Farbdruck und MFP-Geräte beinhalten immer mehr Apps und höhere Leistungswerte. Der eigentliche Sieger für das Jahr 2010 aber werden unsere Managed Print Services sein. Der Clou an diesen Flatrate-Lösungen ist, dass sie die Kosten monatlich über den gesamten Abschreibungszeitraum verteilen und schnell Einsparungen bringen. Für OKI als Printing Solutions Partner ist es makabererweise eine große Chance, dass Budgets sensibler geplant werden. Das Drucken mit all seinen Begleitaspekten, also Wartungs- und Reparaturkosten, Stillstände oder Verbrauchsmaterial, gewinnt an Aufmerksamkeit. Betriebskosten und Optimierungspotenziale lassen sich beim Drucken, Scannen, Kopieren besser analysieren und umsetzen als in anderen Infrastrukturbereichen. Das zweite Trendthema, Effizienz, erfüllen wir vor allem durch Herausarbeiten von branchenspezifischen Anwendungen wie etwa das Inhouse Proofing für den Kreativbereich. Im Print-Bereich ist es wie mit intelligenten Fernbedienungen: Man muss wissen, welche der vielen Programme man für seine Zwecke nutzen kann.«
Last modified onFreitag, 26 März 2010 12:47
back to top