ABK-Jahresrelease 2021 veröffentlicht

Das ABK-Jahresrelease 2021 ist veröffentlicht und in Form der Version ABK8-V8.2a erhältlich. Anwender profitieren nicht nur von der neuen Kalkulation nach ÖNORM B 2061:2020, sondern auch von einer Vielzahl praktischer Neuerungen und optimierter Funktionen. Die wichtigsten Highlights im Überblick: 

Kalkulation: Mit der neuen ABK8-Version können Anwender ab sofort gemäß den Anforderungen der ÖNORM B 2061:2020 kalkulieren. Alle Kalkulationsblätter wurden nach den Vorgaben der neuen Norm umgesetzt und werden im neuen Release unterstützt. Die Kalkulation mehrerer Gesamtzuschläge nach Formblatt K2 ist ebenso möglich.

AVA-Analysen: Die AVA-Analysen wurden weitreichend erweitert. So ist es ab sofort möglich, Preisspiegel mit Einbeziehung der Bestbieterpunkte über mehrere Leistungsverzeichnisse hinweg und mitsamt allen Angeboten zu erstellen.

ABK-BIM: Die Darstellung von BIM-Objekten wurde überarbeitet und übersichtlicher gestaltet. Auch die Darstellung und Bearbeitung der für die OpenBIM-Methode so wichtigen Kennwerte wurde weitreichend optimiert. Mit dem BIM-Viewer lassen sich zwischen den im Kostenplan vorhandenen Elementen und deren Gegenstücken im Gebäudemodell leicht Zusammenhänge herstellen.

Neue Schnittstelle: Mittels neuer Schnittstelle zur FINMATICS by abacus.ac werden relevante Daten aus Rechnungen, Lieferscheinen, Auftragsbestätigungen oder Bestellungen in das ABK-Rechnungswesen übernommen und hier auf gewohnte Art und Weise weiterverarbeitet.

Büroorganisation: Das Erfassen und Verwalten von Abwesenheiten, wie Urlaub oder Zeitausgleich, ist überschaubarer gestaltet und liefert einen guten Überblick über die Abwesenheiten aller Mitarbeiter.

back to top