Toolbox im Februar 2021

Toolbox im Februar 2021

Analyse, Planung, Transport und Schaltung: Neues und Smartes aus der Welt der Energie-, Elektrotechnik und IT.

Dynamisches, netzdienliches Laden

In einem Forschungsprojekt hat Audi Modelle für netzdienliches Laden demonstriert. Mit einem »Smart Meter Gateway«, einem lokalen Energiemanagementsystem oder direkt dem Ladesystem »connect« von Audi kann die Ladeleistung der Modelle e-tron und e-tron Sportback – serienmäßig bis zu 11 kW, auf Wunsch bis zu 22 kW – je nach Bedarf verringert werden. Beide Modelle besitzen die dafür notwendige Intelligenz. In der Praxis bedeutet das zukünftig beispielsweise ein zeitversetztes Laden unter Berücksichtigung des Abfahrtswunsches und der tatsächlichen Last im Stromnetz (Bild oben).

www.audi.at


Vom Werkstück in die Cloud



Festo sorgt für eine durchgängige Vernetzung. Mit dem I/O-System »CPX-AP-I« lassen sich leistungsstarke E/A-Module und bestehende Ventilinselanschaltungen mit Buszykluszeiten von bis zu 250 μs in Hostsysteme integrieren.

www.festo.at/ea


Pickup-Lösung



Vahle bringt mit der »vPOWER U007« eine Pickup-Lösung, die auf Geschwindigkeiten bis zu 6 m/s ausgelegt ist. Der induktive kompakte Stromabnehmer wiegt 175 g, die Lösung liefert eine Spitzenleistung von 70 Watt bei 24 V.

vahle.de


Geräuscharme Antriebe



Siemens hat seine SSA-Stellantriebe für Kleinventile durch neue Funktionen ergänzt – etwa KNX-Kommunikation und die schnelle Integration in vernetzte Systeme. Dank Nachtbetrieb mit einem Geräuschpegel unter 28 dB sind die Stellantriebe besonders geräuscharm.

www.siemens.com


Prototyp für Kleinserie



Porsche hat erstmals das komplette Gehäuse eines E-Antriebs im 3D-Druck hergestellt. Die im additiven Laserschmelz-Verfahren hergestellte Motor-Getriebe-Einheit wiegt weniger als ein konventionell gegossenes Bauteil und reduziert das Gesamtgewicht des Antriebs um rund 10 %.

www.porsche.at

back to top