Energietipp

Energietipp Foto: TBH

Effiziente Energieversorgung braucht fundierte Analysen, meint Robert Pichler, geschäftsführender Gesellschafter der TBH Ingenieur GmbH.

Eine ganzheitliche Planung der technischen Gebäudeausrüstung wird durch den steigenden Energiebedarf und die verstärkte Integration von erneuerbarer Energie immer wichtiger. Durch eine vorrausschauende Planung auf Basis fundierter Analysen und Potenzialerhebungen können frühzeitig Stärken sowie Schwächen identifiziert und Energieversorgungstechnologien an die Verhältnisse vor Ort angepasst werden. Auf diese Art und Weise wird auf die vorherrschenden Gegebenheiten beim jeweiligen Projekt eingegangen und vorweg die Voraussetzung für einen erfolgreichen Planungs- und Umsetzungsprozess geschaffen.
Eine wirtschaftlich und energetisch perfekt konzipierte Energieversorgung kann nur umgesetzt werden, wenn bereits zu Beginn der Planung passende Energiekonzepte, Variantenuntersuchungen und Machbarkeitsanalysen ausgearbeitet wurden. Diese müssen genau auf das jeweilige Projekt abgestimmt werden, um möglichst exakte Ergebnisse zu erzielen.

Die Basis jeder perfekt konzipierten Energieversorgung ist in jedem Fall eine Situationsanalyse. Am Beginn des Planungsprozesses werden so die bestehenden Systeme auf Herz und Nieren geprüft, um die Ausgangslage festzustellen, auf der die weiteren Prozessschritte aufbauen. Anschließend befasst sich die Potentialanalyse mit der Identifikation der realistischen Verbesserungsmöglichkeiten. Im nächsten Schritt werden die verschiedenen infrage kommenden Lösungsstrategien in Hinblick auf ihre Wirtschaftlichkeit analysiert. Außerdem können auf diesem Weg auch die entstehenden Betriebs- und Investitionskosten bewertet und miteinander verglichen werden. So hat der Auftraggeber anhand von wirtschaftlichen und ökologischen Parametern eine argumentative Grundlage, um Entscheidungen für nachfolgende Umsetzungsphase treffen zu können.

back to top