Die Dach-Branche im O-Ton

\"AndreasDie Branche über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen.

> Anders Holte, Eternit-Vorstand: »Eternit hat bereits in den Jahren 2011 und 2012 auf die angespannte Situation im Bausektor und den damit einhergehenden stagnierenden Wohnungsneubau bei privaten und öffentlichen Bauten reagiert. Investitionen in die Produktionsanlagen in der Höhe von über 7 Mio. Euro dienen einzig und allein dem Ziel, den Qualitätsanspruch, welcher zu Recht an den Marktführer gestellt wird, noch weiter nach oben zu schrauben. Besonders für die neue Toscana Dachplatte sehen wir enormes Potenzial, denn sie eignet sich hervorragend für die Sanierung. Eternit will in diesem Segment 2013 weiter wachsen und damit die Lücke aus dem Neubau überkompensieren. Dazu gehört auch das Angebot an innovativen Photovoltaiklösungen, um den Dachtausch auch energieeffizient zu optimieren.«

\"MArtin> Martin Olbrich, Prokurist Tondach Gleinstätten AG: »Der Tondachziegel erreicht eine Lebensdauer von mehr als 100 Jahren. Da überrascht es nicht, dass dieser Dachbaustoff nach wie vor klarer Favorit der Österreicher ist. Und die Nachfrage nach sicheren und langlebigen Dachbaustoffen wie Tondachziegeln wird auch in Zukunft noch weiter steigen. Denn Häuslbauer und Sanierer werden sich noch mehr als bisher für qualitative Produkte mit inländischer Wertschöpfung entscheiden. Das ist auch ein Ergebnis der Krise, denn Menschen haben mehr Vertrauen in einheimische und bekannte Produkte. Tondach bietet umfassende Komplettlösungen fürs Dach, dafür wurde die gesamte Produktpalette erweitert. Außerdem entsprechen unsere Produkte auch den Anforderungen der neuen europäischen Gebäuderichtlinie, die eine wind- und luftdichte Ausführung aller Bauteile der Gebäudehülle vorschreibt.«

\"Thomas> Thomas Schöffer, Leitung Marketing & Vertrieb Bramac Österreich: »Aufgrund der anhaltend schwachen Rahmenbedingungen für die Bauwirtschaft, vor allem beeinflusst durch zurückhaltende Investitionen der öffentlichen Hand und zweckentfremdete Verwendung der Wohnbauförderung, sind innovative, zukunftssichere Lösungen wichtiger als je zuvor. Im wachsenden Segment flachgeneigter Dachkonstruktionen mischt Bramac bereits seit 2008 erfolgreich mit dem Bramac 7°-Dachsystem mit. Die Einführung des Montero 2011 und des Markant Protector Plus 2012 tragen dazu bei, dass wir heuer im Kerngeschäft unseren Marktanteil leicht ausbauen werden. Bestens entwickeln sich die übrigen Sparten des ›Intelligenten Dachsystems‹: Dachzubehör, Dämmung und Solarthermie leisten einen wichtigen Beitrag zum Umsatzwachstum. Dementsprechend positiv blicken wir in das Jahr 2013: Von der Einführung des Tegalit mit Protector Plus-Oberfläche erwarten wir eine weitere Steigerung des Marktanteils im Kerngeschäft. In den übrigen Sparten wollen wir mit neuen Produkten – vor allem im Bereich Dachzubehör und Photovoltaik – aktuellen Trends folgen und weiteres Umsatzwachstum erzielen.«

back to top