Heizen und Kühlen ohne fossiler Primärenergie durch KlimaLoopPLUS

Heizen und Kühlen ohne fossiler Primärenergie durch KlimaLoopPLUS

 

 

Wie visionäre Konzepte für die Stadtentwicklung umgesetzt werden können, zeigt Kallco mit ihrem Systempatent KlimaLoopPLUS am Beispiel des Wohnprojekts com22PLUS im Stadtentwicklungsgebiet Berresgasse in 1220 Wien-Donaustadt. Hier entstehen 163 geförderte Mietwohnungen mit einem Investitionsvolumen von rund 25,5 Millionen Euro.

Das Systempatent KlimaLoopPLUS ermöglicht energieautarke Wärmebereitung und Gebäudekühlung und macht fossile Primärenergieträger obsolet. Das neue System bedient sich ausschließlich erneuerbarer Energien. Selbst das Kühlen erfolgt durch Freecooling mittels Erdwärme.

Der Mehrwert des in Bau befindlichen Wohnprojekts com22PLUS liegt klar auf der Hand: Da Heizen und Kühlen ohne fossile Primärenergie erfolgen, können derart konzipierte Wohnungen sehr kosteneffizient genutzt werden. "Ein Meilenstein für nachhaltiges Wohnen in Wien“, zeigt sich Ing. Stefan Eisinger-Sewald, Geschäftsführer der Kallco, erfreut über den Fortschritt beim Wohnprojekt com22PLUS im 22. Wiener Gemeindebezirk.

Absolut klimaneutrale Energieversorgung

Das Systempatent KlimaLoopPLUS kann großvolumige Wohnbauten mit Wärme und Kühlung zur Gänze ohne fossile Energieträger versorgen.

Das System nutzt im Rhythmus der Jahreszeiten die Energie aus Erdwärme, Außenluft und Sonnenstrom zur Wärmebereitung und entzieht dem Gebäude Überschusswärme zur Kühlung im Sommer. Mittels Temperierung über Fußbodenheizung und oberflächennahe Deckenkühlung (Bauteilaktivierung) sorgt KlimaLoopPLUS für innovativen Wohnkomfort.

"Wir freuen uns, dass unsere Tochterfirma Kallco Projekte mit rund 700 Wohnungen in Wien mit unserem innovativen System KlimaLoop bereits erfolgreich umsetzen konnte und sind stolz darauf, einer der Vorreiter in der Gebäudeentwicklung zu sein“, so Dr. Gerald Aichhorn, Vorsitzender der WAG-Geschäftsführung. Kallco hat aktuell mit dem neuen Energiesystem KlimaLoopPLUS rund 1.100 Wohnungen innerhalb der nächsten 4 Jahre in Wien in Planung.

Bald soll das System KlimaLoopPLUS auch in Oberösterreich zum Einsatz kommen, der Baustart ist für Sommer 2022 geplant.

Auch für großvolumigen Wohnbau hat Kallco eine höchst effiziente Lösung namens SliM building. Das patentierte Planungs- und Baukonzept ist die optimale Lösung, die mit Flexibilität sowie Leichtigkeit und Anpassbarkeit, sowohl bei der Planung als auch der baulichen Umsetzung, eine grundlegende und zukunftstaugliche Wende im großvolumigen Wohnbau sicherstellt. Zusätzlich ermöglicht die SliM building-Bauweise bis zu 25% Materialeinsparung, bis zu 30% Bauzeitverkürzung sowie bis zu 7% mehr Nutzfläche gegenüber herkömmlicher Massivbauweise.

back to top