Exportpreise für Prangl und Deltabloc

Mit dem Exportpreis werden seit 25 Jahren Unternehmen ausgezeichnet, die »durch ihr internationales Engagement unverzichtbar für Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung in Österreich sind«. Bewertet wurden die mehr als 200 Einreichungen im Jahr 2020 von einer unabhängigen Expertenjury. Der Preis wird in sechs Hauptkategorien vergeben: Gewerbe & Handwerk, Handel, Industrie, Information & Consulting, Tourismus & Freizeitwirtschaft sowie Transport & Verkehr.

Silber für Deltabloc

Als der führende Entwickler von Fahrzeug-Rückhaltesystemen aus Beton und Stahl sowie von modernen Lärmschutzsystemen nimmt Deltabloc am internationalen Markt eine zentrale Rolle ein. Mit einem Exportanteil von 92 Prozent und der weltweiten Installation von Projekten zur Erhöhung der Straßensicherheit holte sich das Tochterunternehmen der Kirchdorfer Gruppe nun auch den Titel als Exportpreisträger in Silber in der Sparte »Handel«. »2010 hat Deltabloc den Exportpreis schon einmal gewonnen und wurde nun erneut ausgezeichnet. Anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums ist dies eine schöne Bestätigung für unser Bestreben, alles daran zu setzen, auf unseren Straßen ein sicheres Umfeld für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zu schaffen«, zeigt sich Thomas Edl, CEO der Deltabloc Group und »Road & Traffic«-Spartenleitung, erfreut.

Gold für Prangl

Auch beim Kran-, Arbeitsbühnen- und Schwertransportspezialist gab es in diesem Jahr Grund, die Korken knallen zu lassen. In der Kategorie »Transport & Verkehr« ging man als erster durch Ziel. »Die Auszeichnung ist eine enorme Wertschätzung für die herausragende Arbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter«, heißt es seitens Prangl.

back to top