Rockster: Mehr Nachhaltigkeit auf Hawaii

Rockster: Mehr Nachhaltigkeit auf Hawaii

Die Alakona Corp aus Honolulu setzt bei der Aufbereitung von Asphalt und Korallen mit ihrer neuen Rockster Brechanlage R700S auf oberösterreichische Ingenieursarbeit.

Als die Alakona Corp. zur Erweiterung ihrer Geschäftstätigkeit nach einer mobilen Brechanlage suchte, konzentrierte man sich auf kompakte Maschinen unter 25 Tonnen. »Mit dem Rockster Prallbrecher R700S sind wir flexibel in der Verarbeitung verschiedenster Materialien und das Endprodukt, das wir mit unserer Anlage produzieren, ist enorm hochwertig. Außerdem gefällt uns die Möglichkeit, das Rückführband zur Seite zu schwenken, um so eine zusätzliche Fraktion aufzuhalden. Ebenso sinnvoll ist das ausklappbare Seitenband, welches eingesetzt werden kann, um Feinanteile schon auszuscheiden, bevor sie in die Brechkammer gelangen«, erklärt Alakona-Geschäftsführer Arist de Wolff. Für Alakona war es ein logischer Schritt, den Fokus der künftigen Expansion auf Recycling und Natursteinaufbereitung zu legen. »Naturstein wird besonders auf einer kleinen Inselgruppe wie Hawaii nicht ewig verfügbar sein, in absehbarer Zukunft müssten wir ihn vom Festland einführen«, so de Wolff.

back to top