Wandelbarer Pick-up

Foto: Verwandlungskünstler: Bei Ford zeigt man sich selbstbewusst und rechnet mit großem Interesse anspruchsvoller Kunden am Ranger in der Fahrgestell-Variante.  Foto: Verwandlungskünstler: Bei Ford zeigt man sich selbstbewusst und rechnet mit großem Interesse anspruchsvoller Kunden am Ranger in der Fahrgestell-Variante.

Dank einer neuen Fahrgestell-Variante ist der Ford Ranger jetzt auch das perfekte Basisfahrzeug für maßgeschneiderte Aufbauten.

Mit der neuen Fahrgestell-Variante erhalten zahlreiche Anwender, vom Bauwesen bis hin zu Rettungsdiensten somit die Möglichkeit, auf der Basis von Europas meistverkauftem Pick-up und Gewinners des International Pick-up of the Year Award 2020 bedarfsgerechte Spezialfahrzeuge konfigurieren zu lassen. Das robuste Ranger-Fahrgestell verwendet eine Body-on-Frame-Konstruktion. Es handelt sich dabei um eine separate Karosserie, die auf einen starren Fahrzeugrahmen montiert wird, der auch den Antriebsstrang trägt.

Ford rechnet damit, dass die Kombination aus zuschaltbarem Allradantrieb (Serie), Geländegängigkeit, Belastbarkeit und kraftstoffeffizientem 2,0-Liter-EcoBlue-Dieselmotor das Interesse vieler anspruchsvoller Kunden wecken wird. Neben einem vielseitig nutzbaren Basisfahrzeug profitieren die Kunden von einem Partner-Netzwerk mit mehr als 160 qualifizierten Auf- und Umbauherstellern in 13 europäischen Märkten, die maßgeschneiderte Lösungen für nahezu alle Spezial-Anforderungen liefern können.

back to top