Umsatzwachstum bei Rockwool

Inhaltlich erfreulich zeigt sich der Rockwool Geschäftsbericht äußerlich erstmals in neuem Gewand. Inhaltlich erfreulich zeigt sich der Rockwool Geschäftsbericht äußerlich erstmals in neuem Gewand. Foto: Rockwool

Ende Februar wurde der Geschäftsbericht 2016 der Rockwool Gruppe veröffentlicht. Er gibt nicht nur einen Überblick über die Ergebnisse und Zahlen des letzten Geschäftsjahres, sondern präsentiert sich erstmals auch im neuen Corporate Design.

Der Umsatz der Rockwool Gruppe stieg 2016 weltweit auf 2,2 Milliarden Euro (+ 0,8 % zu Vorjahr). Gleich um 38 Prozent auf 237 Millionen  Euro verbesserte sich das EBIT. Entsprechend zufrieden zeigt sich das Management. »Das Management Board versteht dieses sehr erfreuliche Ergebnis als Verdienst der rund 10.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit und ihrer Bereitschaft, die anstehenden Herausforderungen anzunehmen«, sagt Volker Christmann, Vorsitzender der Geschäftsführung Deutsche Rockwool und Mitglied des Konzernvorstands.

Den finanziellen Spielraum will Rockwool nutzen, um weiter zu investieren. Bereits 2016 investierte sie über 100 Millionen Euro, 2017 beginnen unter anderem die Arbeiten an neuen Werksstandorten in Schweden, Rumänien und den Vereinigten Staaten.

back to top