Regenerativer ­Aufzugsantrieb

Von der Gesamtenergie, die in einem Gebäude verbraucht wird, entfallen rund 10 % auf den Betrieb von Aufzügen. Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit gewinnen daher auch in diesem Bereich an Bedeutung.
Der Aufzugshersteller Otis hat im Jahr 2000 den GeN2 Gurt eingeführt, um die Aufzugstechnologie in Richtung Energieersparnis und Umweltfreundlichkeit zu bringen. Mitte des Jahres 2009 plant Otis die Einführung des regenerativen Antriebs ReGen für Aufzüge mit geringerer Geschwindigkeit und Nennlast. Damit soll es erstmals gelingen, die Bremsenergie des Aufzugs in das gebäudeinterne Stromnetz zurückzuspeisen und so den Energieverbrauch eines Gebäudes zu senken. Die Energieeinsparung eines GeN2 mit ReGen Drive gegenüber einem Hydraulik-Aufzug beträgt 75 % bei rund 300.000 Fahrten im Jahr. Zusätzlich kündigt Otis die Einführung von LED-Kabinenbeleuchtung für die zweite Jahreshälfte 2009 an. Gegenüber Sparlampen und Leuchtstoffröhren ergibt sich damit ein Einsparungspotenzial von 50 %. Mit LED-Lampen ist die Abschaltung der Kabinenbeleuchtung möglich, wenn die Kabine keinen Fahrbefehl hat. Das ergibt einen zusätzlichen Spareffekt.
back to top